• katharinasuffak

No Pain, no Gain oder Wie?

Wie ist das mit dem Burn-Out, oder mit “Wir haben uns auseinander gelebt”, oder “Keine Ahnung ich mach halt und erhöhe dann immer weiter das Gewicht auf der Langhantel”? Erscheinungen unserer Zeit?

Vielleicht schon, vielleicht war es schon immer da, nur heute umso bewusster? Vielleicht lenken uns die Medien mit ihren Trends dorthin. Vielleicht ist es unser Wunsch, erfolgreich zu sein und diesen Erfolg sichtbar machen zu können in Form von Leistung und um jeden Preis.


Ich möchte heute ein Gefühl teilen.

Wenn ich an Leistung denke, erhöht sich mein Puls, ich bekomme ein gewisses Flattern in den Adern, mein Körper bereitet sich darauf vor, leisten zu können. Mein Verstand arbeitet auf Hochtouren um den optimalsten Weg zu meinem Ziel zu finden. Irgendwie berauschend und doch bekomme ich den Eindruck von Rastlosigkeit.


Dann gehe ich einen Schritt zurück: Kann ich dieses Gefühl, diese Lebensweise mit meinem Körper über längere Zeit halten ohne auszupowern oder zu schaden?

Kommen wir zurück zu den “Erscheinungen unserer Zeit“. Für mich persönlich fehlt dort eine essentielle Komponente. Das Nachspüren. Das beinhaltet verschiedene Sachen: Innehalten, fühlen, verstehen, lernen, weitergehen und immer wieder ankommen. Es fühlt sich an, als ob man seinen persönlichen Rhythmus gefunden hat, wie beispielsweise beim Wandern.


Es kann anstrengend sein, aber eins steht ausser Frage, mit diesem Tempo und in diesem Rhythmus komme ich immer weiter, stetig und beschwingt. Das nagende, ermüdende Gefühl der Grenzen verschwindet.

0 Ansichten
info@katharina-suffak.com  |  079 306 30 03 | Schulstrasse 1, 7302 Landquart | Impressum | Datenschutz | AGB